GRUSS

wort
ak_portraet_kl.jpg

Liebe Geschwister in der Kolpingsfamilie, liebe Gäste!

In der Ausgabe Nr.7 der Zeitschrift „Christ in der Gegenwart“ habe ich auf der Titelseite unter der Überschrift „Arme Kirche“ einen hilfreichen Impuls auch für uns in der Kolpingsfamilie Schorndorf und für unsere Gäste gefunden. Dort heißt es mit dem Hinweis auf eine Aussage von Papst Benedikt XVI. bei seinem Besuch in Freiburg 2011:
Die Kirche sei „zufrieden mit sich selbst“ geworden, habe sich „in dieser Welt eingerichtet“. Sie habe sich „selbstgenügsam“ den “Maßstäben dieser Welt“ angeglichen. Dagegen verlangte der damalige Papst, „sich von dieser Verweltlichung zu lösen und wieder offen auf Gott hin zu werden“. Eine von materiellen und politischen Lasten und Privilegien befreite Kirche“ könne sich „besser auf wahrhaft christliche Weise der ganzen Welt zuwenden“. Denn es gehe nicht darum, „Menschen für eine
Institution mit eigenen Machtansprüchen zu gewinnen“, sondern „sie zu sich selbst zu führen“, genauer: zu dem, von dem Augustinus sagt: “Er ist mir innerlicher als ich mir selbst.“
Arme Kirche! Im doppelten Sinn! So kommt sie zur Besinnung wozu sie eigentlich da ist – gerade angesichts sprudelnder Steuerquellen und guter Finanzreserven.
Der Blick darauf, dass wir das Eigentliche und das Beste im Leben geschenkt bekommen und weder errackern noch besitzen können, kann gewiss allen gut tun. So können wir uns auf viele Begegnungen und Erfahrungen freuen bei unseren Treffen im Haus und außerhalb.Gerne bedanke ich mich auf diesem Weg bei allen Kolpinggeschwistern aber auch bei allen anderen Gästen für die vielen guten Wünsche und die Geschenke und für das wunderbare Geburtstagsfest im Kolpinghaus undim Gemeindezentrum. Der „Himmel“ und das Leben überhaupt haben reichlich zu tun, wenn auch nur ein kleiner Teil der
Segenswünsche in Erfüllung gehen soll.

Möglichst viele – ja alle – sind herzlich willkommen zu unseren Vorträgen und Gesprächen im Haus und zu den Unternehmungen außerhalb.

Mit einem “Treu Kolping“ grüßt
Walter Tötsch, Präses